» Jänner 2017 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite

Suche

Luftbild Kasernenareal
STADTPLANUNG/BAU
Presseaussendung vom 02.01.2017

Kooperatives Planungsverfahren „Masterplan Ebelsberg“

Auswahl der PlanerInnen und Ausstellung der Ideenskizzen für neues Stadtviertel

Im Süden von Linz soll etwas Besonderes entstehen. Im Stadtteil Ebelsberg wird auf dem Areal der ehemaligen „Hiller Kaserne“ und den nördlich angrenzenden ehemaligen landwirtschaftlichen „Sommergründen“ ein neues Stadtviertel entwickelt. Auf einer Fläche von insgesamt 32 Hektar soll ein durchmischtes, alltagstaugliches, lebendiges und in den Stadtteil integriertes Viertel mit dem Schwerpunkt auf gleichzeitig hochwertigen wie erschwinglichen Wohnungen geplant werden.

Um möglichst viel Know-how, Erfahrung, Wissen und Ideen in dem Projekt zu verdichten, wurde zur Entwicklung einer Zukunftsvorstellung für dieses gesamte Gebiet von Seiten der Grundeigentümer gemeinsam mit der Stadt Linz das erste Kooperative Verfahren Oberösterreichs ausgelobt.

Das große Interesse zeigt sich an der Vielzahl vorangemeldeter ArchitektInnen und LandschaftsplanerInnen aus Österreich und dem angrenzenden Ausland, die sich mit der Abgabe von Ideenskizzen für die Teilnahme bewerben. Aus allen eingereichten Arbeiten werden zehn TeilnehmerInnen zu einem Hearing eingeladen. Bei dieser persönlichen Vorstellung wählt die Begleitgruppe – bestehend aus VertreterInnen der Stadt Linz, der Bauträger und Grundeigentümer unterstützt von externen interdisziplinären ExpertInnen – vier PlanerInnen aus. Diese erarbeiten dann in mehreren Workshops direkt am Areal unter konstruktiver Einbeziehung aller Stakeholder den städtebaulichen Rahmenplan. Anfang April 2017 werden die Ergebnisse dann öffentlich präsentiert.

Der Einbeziehung der BürgerInnen wird im gesamten Planungsverlauf ein hoher Stellenwert eingeräumt: Schon im Rahmen einer Informationsveranstaltung am 11. Jänner 2017 um 18:30 Uhr in der Neuen Mittelschule 23 in Ebelsberg besteht die Möglichkeit, zwei VertreterInnen aus der Nachbarschaft zu entsenden. Diese können sowohl in der Auswahl der PlanerInnen als auch in regelmäßigen Terminen im Rahmen der Workshop-Phase beratend anwesend sein und sich so als „AlltagsexpertInnen“ mit lokalen Erfahrungen und Sichtweisen unmittelbar einbringen.

Darüber hinaus hat die interessierte Bevölkerung während des laufenden Verfahrens am 27. Jänner 2017 direkt vor Ort in der ehemaligen Kaserne Ebelsberg Einblick in alle eingereichten Ideenskizzen und die Chance, dazu Stellung zu beziehen.

Kontakt:
Christian Rois +43 732 7070 3004

Kontakt:
Ewald Reinthaler
Tel.: +43 732 7070 3980

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at


Bei sämtlichen Inhalten handelt es sich um eine Kopie des Online-Archives der Presseaussendungen der Stadt Linz.   › Impressum