» März 2017 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite

Suche

Fahrzeug mit Ordnungsdienst-Mitarbeiterin
VERKEHR
Presseaussendung vom 08.03.2017

Ertragreiche Linzer Parkraumbewirtschaftung 2016

Im Vorjahr flossen mehr als 9,5 Millionen Euro in die Stadtkasse

Die 7.706 gebührenpflichtigen Parkplätze in Linz verhalfen der Stadt im Vorjahr zu Einnahmen in Höhe von exakt 9,234.243 Euro. Der Einsatz des Ordnungsdienstes bei der Parkraumüberwachung in den gebührenfreien Zonen brachte der Stadt im Vorjahr Einnahmen in Höhe von zirka 300.000 Euro.

Der Großteil, nämlich 6,2 Millionen Euro, wurden durch die 318 Parkscheinautomaten lukriert. Darin enthalten sind auch die Einkünfte aus dem Handyparken. Insgesamt 455.962 Euro hat die Stadt Linz damit 2016 eingenommen. Beachtliche 2,9 Millionen Euro verdiente die Stadt mit ParksünderInnen. Nicht enthalten sind Strafgelder der Polizei, die auf Gemeindestraßen eingehoben wurden sowie Gelder aus Strafverfahren.

Knapp 282.800 Euro brachten die so genannten Pauschalierungen für Gewerbebetriebe. Darunter sind pauschalierte Parkgebühren für Firmenfahrzeuge zu verstehen, die von der Stadt Linz befristet vergeben werden. Damit können zum Beispiel Elektro- oder Installationsfirmen ihre Arbeit ohne Zeitdruck bei den KundInnen durchführen. 

99.000 Euro wurden mit Parkmünzen eingenommen, die vom Linzer City Ring begünstigt erworben werden können und an ihre Mitglieder weiterverkauft werden. Von den City Ring-Kaufleuten werden die von der Stadt Linz geförderten Parkmünzen dann an ihre KundInnen weitergegeben. Im Vergleich zum Jahr 2015 sind die Einnahmen aus der Parkraumbewirtschaftung um zirka 500.000 Euro gesunken. Allein an Strafgeldern wurden an die 308.000 Euro weniger kassiert. Ein weiterer Grund für den Rückgang ist sicherlich die Aufhebung der Gebührenpflicht an Samstagnachmittagen. „Wir haben den Gebührenzeitraum gesenkt und ein  wichtiges Signal zur Stärkung der Linzer Wirtschaft gesetzt. Damit haben wir auf die starke Konkurrenz der Einkaufszentren im Umland zum Wohle der Linzer Innenstadt reagiert“, erklärt Vizebürgermeister Detlef Wimmer.

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at


Bei sämtlichen Inhalten handelt es sich um eine Kopie des Online-Archives der Presseaussendungen der Stadt Linz.   › Impressum