» April 2017 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite

Suche

Scherengitter
VERKEHR
Presseaussendung vom 11.04.2017

35 Verkehrsbaustellen im Linzer Stadtgebiet geplant

Koordinierte Abwicklung für möglichst geringe Beeinträchtigungen

Insgesamt sind im Linzer Stadtgebiet heuer 35 Verkehrsbaustellen verschiedener Größenordnung geplant. Um die damit verbundenen Behinderungen möglichst gering zu halten, wurden sie räumlich und zeitlich aufeinander abgestimmt. 17 Bauvorhaben werden im Auftrag des städtischen Geschäftsbereiches Gebäudemanagement und Tiefbau (GMT) umgesetzt, elf im Auftrag des Landes OÖ., je drei im Auftrag der LINZ AG und der ASFINAG sowie eine durch die ÖBB. Die Arbeiten werden vom Baustellenmanagement des Magistrats Linz je nach Dringlichkeit und Ausmaß schon Monate vorher koordiniert.

„Der exakten Koordinierung der Baustellen kommt eine besondere Bedeutung zu. Auf der einen Seite werden Belagserneuerungen, wenn möglich, mit der Sanierung von Leitungen zeitlich kombiniert, damit nur einmal aufgegraben werden muss. Auf der anderen Seite achtet die Stadt Linz darauf, dass die verkehrsarme Zeit in den Sommerferien, an den Wochenenden oder in den Nachtstunden genutzt wird, um die Belastungen für die Linzer VerkehrsteilnehmerInnen so gering wie möglich zu halten“, betont Stadtrat Markus Hein.

Hier die wichtigsten Vorhaben im Detail:

Lessingstraße

Im Sommer 2017 werden im Bereich Lessingstraße/Schulertal/Johannesgasse zwei Wochen lang die Kreuzung umgebaut und die beiden Haltestellen für die Buslinie 26 adaptiert. Dadurch ist die Kreuzung erschwert passierbar.
Die Fahrbahn zwischen Haus 8 bis Höhe Schlossergasse wird dann im Oktober 2017 für drei Tage saniert. Die Totalsperre erfolgt nur in der Nacht.

Rilkestraße, Hamerlingstraße, Unionstraße, Hatschekstraße

Die Haltestellen Rilkestraße, Hamerlingstraße, Novaragasse und Hatschekstraße werden für die neuen Doppelgelenksbusse für die Linien 41 und 43 im Sommer 2017 für je eine Woche umgebaut. Die Fahrbahnen sind in dieser Zeit erschwert passierbar.

Pfarrplatz

Die westliche Fahrgasse wird nach einer Leitungsgrabung generalsaniert und umgestaltet. Im Herbst 2017 erfolgen für fünf bis sechs Wochen zeitweise Totalsperren im Fahrbahnbereich.

Römerstraße

Zwischen der Römerstraße 90a und dem Anemonenweg 1 baut das GMT den nordseitigen Gehsteig um, wodurch er im Sommer drei bis vier Wochen lang schwer passierbar ist.

Blumauerstraße, Bahnhofstraße

An der Bahnhofstraße zwischen Kreuzung Wiener Straße und Musiktheaterausfahrt wird die Fahrbahn verbreitert. Daher werden die Fahrstreifen wechselseitig gesperrt. Die Umbauarbeiten an den Unterführungen Dinghoferstraße und Humboldtstraße erfolgen an den Wochenenden (Totalsperre) in zwei Etappen im Sommer 2017 und 2018.

Friedhofstraße

Zwischen dem Haus 40 und Rilkestraße ist eine Generalsanierung vorgesehen. Die Kreuzung Rilkestraße wird für einen Radweg umgebaut und ist für vier Wochen im Sommer und Herbst 2017 teilweise gesperrt.

Bernaschekplatz

Das GMT führt eine Generalsanierung zwischen der Rudolfstraße und der Neugasse durch. Dabei wird auch die Straßenentwässerung verbessert. Dafür sind im Sommer 2017 sechs Wochen lang zeitweise Sperren in der Nacht und an den Wochenenden erforderlich.

Mühlkreisbahn

Die Fahrbahnen werden inklusive der Parkstreifen zwischen Kaarstraße und Rudolfstraße saniert. Im Sommer 2017 kommt es daher für zwei Wochen zu starken Verkehrsbehinderungen.

Im Südpark

Der Umbau der Kreuzung Im Südpark/Wiener Straße beginnt im Frühjahr und endet im Herbst 2017.

Wolfgang-Pauli-Straße

Die Belagssanierung, die im Sommer 2017 für eine Woche terminisiert ist, führt zu wechselseitigen Fahrstreifensperren.

Gruberstraße

Die Fahrbahnschäden werden zwischen der Haltestelle Parkbad und der Kreuzung Ludlgasse saniert. Im Sommer 2017 ist die Fahrbahn stadtauswärts im Bereich Ludlgasse für eine Woche erschwert passierbar.

Khevenhüllerstraße/Goethestraße

Hier werden die Kreuzung und die angrenzende Fahrbahn saniert. Daher kommt es im Sommer 2017 eine Woche lang zu wechselseitigen Sperren der Fahrstreifen.

Die LINZ AG legt eine neue Wasserleitung von April bis Juli 2017 zwischen dem Haus Salzburger Straße 35 und dem Haus Wiener Straße 185. Im Juli und August werden die Gleise an der Leonfeldner Straße ausgetauscht. Außerdem führt die LINZ AG noch Grabungen für Gasleitungen an der Industriezeile durch.

Die ÖBB stellen von 11. bis 25. August 2017 an der Humboldtstraße/Friedhofstraße den viergleisigen Ausbau der Westbahnstrecke fertig.

Die ASFINAG führt von 2. Mai bis 31. Oktober 2017 eine Kanalsanierung im Wasserschutzgebiet Scharlinz an der Abfahrt A7 Franzosenhausweg durch. An der Abfahrt A7 Hafenstraße/Knoten Urfahr werden die Bypassbrücken bis Ende 2017 fertig gestellt. An der A26 wird der Radweg von Linz nach Puchenau abschnittsweise verlegt.

Baumaßnahmen 2017auf öffentlichen Verkehrsflächen mit starker Verkehrsbeeinträchtigung - Plan (PDF, 18,9 MB) (neues Fenster) .

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster) , einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)


KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at


Bei sämtlichen Inhalten handelt es sich um eine Kopie des Online-Archives der Presseaussendungen der Stadt Linz.   › Impressum